Naturheilmittel bei leichtem Sonnenbrand

Man kennt es: Das Wochenende ist da..man genießt die Sonne und vergißt den notwendigen Sonnenschutz..das Ergebnis: der Sonnenbrand.

Was kann man als Erste Hilfe tun? für die Haut- äußerliche und innerliche Anwendungen

 

Äußerlich:

Leichte, kleinflächige Sonnenbrände ohne Blasenbildung können über längere Zeit unter fließendem Wasser gekühlt werden, um die angestaute Wärme abzuführen. Anschließend können sie, wie auch ein nicht zu schwerer Sonnenbrand, mit kühlenden Gels oder Salben behandelt werden.

Ein Eiswasserbeutel oder eine Quarkauflage eignen sich alternativ auch hervorragend. Dazu einen Speisequark direkt auf die Haut streichen und ein feuchtes Baumwolltuch darüber legen. Eisbeutel niemals direkt auf die Haut

 

Innerlich:

 

Belladonna-Homaccord (schmerz- und entzündungslindernd), jede 15 min 5 Tropfen.

Bei Kreislaufproblemen kann zusätzlich Veratrum album D4, jede 15 min 5 Tropfen einnehmen oder eine Ampulle Veratrum-Injeel in Wasser lösen, schluckweise trinken. Es hilft sehr, sich in eine kühle Umgebung zu begeben und viel zu trinken.