Reife Haut und was es zu beachten gilt...

Nach der Erkenntnis von Wissenschaftlern sollten Hautpflegeprodukte für Menschen unterschiedlichen Alters auch unterschiedlichen Anforderungen entsprechen.
Bei Menschen unter fünfzig Jahren liegt der pH-Wert bei ca. 5, steigt jedoch ab Fünfzig Jahren enorm an.
Deshalb werden spezifische Pflegeprodukte für eine ältere Haut von Wissenschaftlern angefordert.
Um den ansteigenden pH-Wert zu senken und somit Hautproblemen vorzubeugen, sollten die Pflegeprodukte für eine ältere Haut einen pH-Wert von 4 haben.
Gängige Hautpflegeprodukte weisen einen pH-Wert von 5-6 auf, und können so im Alter den erhöhten pH-Wert nicht senken.

Besonders Frauen ab 50 Jahren leiden unter einer Problemhaut und es kommt häufig zu Rötungen, Trockenheit und Irritationen der Haut. Grund ist der ansteigende pH-Wert und große hormonelle Veränderungen des Körpers. Der saure pH-Wert senkt diesen erhöhten pH-Wert ab und verbessert auch gleichzeitig die natürlichen Schutzfunktionen der Haut. Die weibliche Haut benötigt also besonders viel Aufmerksamkeit und die richtige Pflege. Die Pflege sollte gezielt auf die Haut abgestimmt sein. Oft kommt es bei Frauen in der Menopause zu Hautunreinheiten und manchmal auch zu Akne. Betroffene sollten dann mithilfe eines Dermatologen die richtige Pflege wählen. Es sind jedoch leider viel mehr Produkte gegen Akne für junge Menschen entwickelt worden als für ältere. Viele Inhaltstoffe sind für reife Haut unpassend und können die Probleme sogar verschlimmern.
Zusätzlich entstehen bei reifer Haut Falten und die Haut wird immer dünner. Mit der Zeit nimmt die Festigkeit der Haut immer mehr ab und somit entstehen Falten. Für Frauen oft ein unangenehmes Thema. Viele sehen die Falten als Schönheitsmakel du möchten die Zeichen alter Haut verhindern bzw. aufhalten. Hier wäre die passende Hautpflege ein so genanntes Anti-Aging-Serum welches Hyaluronsäure, Sojaextrakte und/oder Peptide beinhaltet. Außerdem können Dermatologen Vitamin A Säure verschreiben, einer der wirksamsten Anti-Aging-Wirkstoffe. Hierbei wird die Haut abgeschilfert und so zur Erneuerung angeregt.
Die älter werdende Haut wird zunehmend immer empfindlicher. Um weitere Rötungen und Irritationen zu verhindern sollten nicht viele verschiedene Produkte aufgetragen werden, da die unterschiedlichen Inhaltsstoffe weitere Irritationen verursachen können.
Besonders wichtig ist es darauf zu achten immer genügend Sonnencreme oder Cremes mit hohem Lichtschutzfaktor zu verwenden, um Pigmentflecken, Hautkrebs und nicht zuletzt auch der Alterung der Haut vorzubeugen.

Wie es aussehen kann, unseren Empfehlungen i. S. Hautpflege zu folgen sehen Sie auf www.topagemodel.de. Auf diesem Blog warten weitere Tipps und Anregungen auf Sie.