Probleme mit künstlichen Nägeln ....

Ein gepflegtes attraktives Äußeres ist heute einfach ein Muss. Neben der Tageshygiene und schöner Kleidung sind für ein schönes Erscheinungsbild auch gepflegte Nägel wichtig.
Wer mit seinen Nägeln nicht zufrieden ist oder ausgefallene Nägel wünscht, für den stellen Gelnägel eine Option dar. Die Möglichkeiten der Gestaltung sind nahezu unerschöpflich. Aber es diese Nägel können auch Gesundheitsprobleme verursachen...


Wie bekommt man Gelnägel?

Wenn Gelnägel modelliert werden, dann werden die eigenen Fingernägel mit einem Gel überzogen, welches unter einer UV-Lampe aushärtet.
Es kommen unterschiedliche Varianten zum Einsatz.
Wer brüchige, oder nicht so starke Fingernägel hat, kann sich diese mit einer Schicht aus Gel stabilisieren lassen. So werden die eigenen Nägel geschützt.

Man kann die Nägel auch verlängern und modellieren lassen. Entweder mit der sogenannten Tiptechnick, bei dem der Nagel mit einem Tip aufgeklebt und anschliessend mit Gel modelliert wird.
Darauhin kann man die Nägel maniküren. Neben den klassischen French Nails (durchsichtiger Nagel mit weißer Spitze) stehen bei bei den Gelnägeln zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung. Man kann mit vielem experimentieren.

Die einen schwören auf Gelnägel, andere wiederum behaupten Gelnägel wären schädlich. Was stimmt tatsächlich? Welche Vor-, und Nachteile haben Gelnägel? Sind sie tatsächlich besser oder doch schlechter als Naturnägel?

Mythen über Kunstnägel


in gesunder Nagel wird von einem Gelnagel nicht zerstört. Durch die verringerte Sauerstoffzufuhr werden Naturnägel dünner, deshalb sollte man sich Gelnägel nach Möglichkeit mit Pausen machen lassen.


Gelnägel sind unpraktisch

Wer schon einmal lange Gelnägel hatte, weiß, wie schwer es sein kann, damit einem normalen Alltag nachzugehen. Entweder die Nägel brechen sofort wieder ab oder man ist für manche Sachen auf die Hilfe von Mitmenschen angewiesen. Auch beim Tippen auf dem Computer nervt das ständige Geräusch von den Nägeln auf der Tastatur.

Gel macht die Nägel kaputt

Deine Nägel können unter der dicken Gelschicht nicht mehr atmen und werden so brüchig. Bis Dein Naturnagel wieder stabil ist, kann es fünf Monate dauern. Auch das Abnehmen der Gelnägel führt zu Schäden am eigenen Nagel. Damit die Farbe oder der Nagel entfernt werden kann, wird die Hand erstmal in konzentriertem Aceton eingeweicht. Das Nagelbett ist so sehr empfindlich und anfällig für Entzündungen.

Gefährliche Keime
Bakterien, Viren und Keime können sehr unangenehm werden. Da es nicht so einfach ist, die Stellen unter den Gelnägeln zu reinigen, sammeln sich Bakterien, Viren und Keime dort häufig. Das kann dazu führen, dass sich ein Nagelpilz oder eine Infektion bildet, die mit äußerst unkomfortablen Schmerzen verbunden ist.

Hautkrebs durch Gelnägel

Gelnägel bestehen aus flüssigem Acrylgel, das in mehreren Schichten auf den Nagel aufgetragen wird. Damit das Acryl hart wird, muss die Hand mehrere Minuten unter UV-Licht gehalten werden. Während dieser Strahlung wird die Erbsubstanz in den Zellen angegriffen. Dadurch kann Hautkrebs entstehen, wie eine Studie in den USA herausfand.
Wenn sich Tumore unter den Gelnägeln bilden, werden diese leichter übersehen. So ist es bei zwei Frauen aus den USA geschehen, die den Krebs erst bemerkten, als er schon auf die Handflächen und die Finger übergegangen ist.

Eigene Nägel werden brüchig

Wenn längerfristig Gelnägel getragen wurden, kann es nach deren Abnahme bis zu fünf Monate dauern, bis der Naturnagel wieder seine alte Stabilität hat. Solange ist der Nagel äußerst brüchig und bietet Keimen auch weiterhin eine gute Angriffsfläche. Im schlimmsten Fall kann der Naturnagel beim Abnehmen der Gelnägel teilweise oder sogar ganz mitabreißen. In dem Fall sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, damit die entstandene Wunde entsprechend behandelt werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

 Anzeige: 

Spezielle medizinische Pflegeprodukte zur Behandlung von Hautkrankheiten finden Sie bei sanDermato.de

 sandermatops