Hilfe zur Rosacea

Rosacea zählt zu den häufigsten chronischen Hautkrankheiten. Allein in Deutschland sind ca. 4 Millionen Menschen betroffen. Die Krankheit äußert sich in Form von Pusteln und Papeln im Gesicht sowie anhaltende Rötungen, was viele verständlicherweise als äußerst belastend empfinden. 

Ab sofort gibt es  Unterstützung für Rosacea-PatientInnen in Form einer neu entwickelten App. Die Aufklärungskampagne „Aktiv gegen Roacea“ möchte den Betroffenen mit der mobilen App helfen. Aber auch online gibt es ein Informationsportal (www.rosacea-info.de), dass ihnen zur Verfügung steht und wissenswertes über die Krankheit bietet.   

 

Die App erleichtert es den Betroffenen den Krankheitsverlauf zu dokumentieren und jederzeit sowie überall Notizen einzutragen oder zu aktualisieren. Es ähnelt Tagebuchaufzeichnungen nur das man Einflussfaktoren wie Symptome, Ernährungsgewohnheiten, Stress, Medikamente und Hautpflege mit einbezieht und somit wichtige Daten erfasst. Damit kann individuell besser erkannt werden welche äußerlichen und innerlichen Faktoren für die Haut gut oder schlecht sind. Außerdem hilft es Patienten ihre Krankheit im Alltag besser zu verstehen und zu bewältigen sowie sich besser auf das Gespräch mit dem Hautarzt vorzubereiten. Die App ist eine Alternative zum Erfassen von Daten mit Stift und Papier.  

  

 

Anzeige: 

Spezielle medizinische Pflegeprodukte zur Behandlung von Hautkrankheiten finden Sie bei sanDermato.de

 sandermatops