Topic-icon Lichtbestrahlung

Mehr
1 Jahr 5 Monate her #1337 von Robbistar
Robbistar erstellte das Thema Lichtbestrahlung
Hallo,

Wie gestaltet sich eine Lichttherapie bei der Behandlung von Neurodermitis und Psoriasis?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 5 Monate her #1338 von Hautinfo.de
Hautinfo.de antwortete auf das Thema: Lichtbestrahlung
Die Lichttherapie wird vorwiegend zur Behandlung von Ekzemerkrankungen , d.h. der Neurodermitis (auch atopische Dermatiitis) eingesetzt.
Außerdem ist die Lichttherapie für die Behandlung der Psoriasis, d.h. der Schuppenflechte, sehr gut geeignet.
In speziellen Fallen werden Lichttherapien auch zur Behandlung von Ekzemerkrankungen, die durch Allergien hervorgerufen werden, eingesetzt.
Beispiele dafür sind z.B. Nickelallergie oder Duftstoffallergien, bei denen größere Hautareale betroffen sind. . Der spezielle immunologische Mechanismus, der diese Hauterkrankungen hervorruft, lässt sich sehr gut mittels Licht beeinflussen.
Es gibt versch. Arten der Lichttherapien. Bei der sogenannten Balneophototherapie nimmt der Patient zunächst ein Salzbad und wird dann in der Lichtkabine behandelt.
Außerdem gibt es die PUVA-Therapie - PUVA ist eine Abkürzung für eine Kombination von Psoralenen mit UV-A (langwelliges UV-Licht), welche als Therapie eingesetzt wird. Man spricht auch von einer Photochemotherapie.
Psoralen ist ein natürlicher Wirkstoff, der in den ätherischen Ölen bestimmter Pflanzen vorkommt. Er sensibilisiert die Haut für UV-Licht.
Bei der PUVA-Therapie wird die Haut zunächst mit Hilfe von Psoralen gegen spezielle UV-Strahlen, den sogenannten UVA-Strahlen, empfindlich gemacht. Ohne diese Vorbereitung haben die UVA-Strahlen nur eine relativ geringe Wirkung. Zwar bräunen sie die Haut, aber eine entzündungshemmende Wirkung haben sie nicht. Das Psoralen wird entweder durch ein Bad auf die Haut des Patienten aufgebracht oder mittels Cremes. Eine Tabletteneinnahme ist auch möglich

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.