Sonne und Sonnenbrand

Ein paar Worte zur Sonne aus der Steckdose

Zwar sind die UV-B-Strahlen, die Hautkrebs verursachen, weitgehend herausgefiltert, jedoch ist die UV-A-Strahlung moderner Solarien um ein vielfaches höher als beim natürlichen Sonnenlicht. Daß UV-A in Sachen Hautkrebs wirklich ungefährlich ist, ist keineswegs sicher. Klar ist jedoch: UV-A beschleunigt die Hautalterung!

Denn langwellige UV-A-Strahlen dringen bis in die Lederhaut vor und bewirken, daß das Bindegewebe schneller schrumpft. Diese Bindegewebsschicht versorgt auch die Oberhaut, die selbst keine Blutgefäße hat. Jeder Schaden an der Lederhaut beeinträchtigt die Oberhaut, wird an ihr sichtbar.

Wer es dennoch nicht lassen kann, sollte vor dem Besuch des Solariums seinen Hautarzt fragen. Ein paar wichtige Tips für das Sonnenbad auf Knopfdruck sollte man in jedem Fall berücksichtigen:

überschreiten Sie nie die für Ihren Hauttyp empfohlene Bestrahlungsdauer. Gehen Sie nie geschminkt auf die Sonnenbank. Entfernen Sie alle Kosmetikreste - und zwar Stunden vor dem Sonnenbad. Benutzen Sie kein Sonnenschutzmittel. Tragen Sie unbedingt eine Schutzbrille. Die Strahlung kann sonst die Linse oder die Hornhaut schädigen. Wenn Sie Medikamente einnehmen, fragen Sie vorher Ihren Arzt, ob Sie die künstliche Sonne auch vertragen. Bloß keinen Sonnenbrand!

Sie haben eine helle Haut und Sommersprossen? Ihre Augen sind blau, grau oder grün?

Dann sind Sie der - keltische Typ - (Hauttyp I), der leicht einen Sonnenbrand bekommt und nicht braun wird. Gut geschützt können Sie jedoch bis zu anderthalb Stunden am Tag sonnenbaden. Eigenschutzzeit: 5-10 Minuten Tip: Niemals in die Mittagssonne! In südlichen Breiten zusätzlich zum Sonnenschutz aus der Tube Kopfbedeckung und sonnendichte Kleidung tragen. Lichtschutzfaktor (LF): in der ersten Woche LF 20, nach 1 Woche LF 15, nach 2 Wochen LF 15 Sie sind hellhäutig, Ihr Haar ist blond, und Sie haben blaue, graue oder grüne Augen?

Als - germanischer Typ - (Hauttyp II) reagieren auch Sie empfindlich auf Sonne. Mit Sonnencreme können Ihnen etwa 2 Stunden Sonne täglich jedoch nichts anhaben. Eigenschutzzeit: 10-20 Minuten Tip: Mißtrauen Sie der Werbung! Beta-Carotin-Kapseln aus der Apotheke und Cremes zum - Vorbräunen - sind kein wirksamer Schutz gegen Sonnenbrand. Lichtschutzfaktor (LF): in der ersten Woche LF 15, nach 1 Woche LF 15-12, nach 2 Wochen LF 12-9 Sie haben dunkle Haare und braune Augen?

Dann sind Sie ein Mischtyp (Hauttyp III), der leicht braun wird und nicht so schnell einen Sonnenbrand bekommt. Eigenschutzzeit: 20-30 Minuten Tip: Auch wenn Sie schnell braun werden - lassen Sie sich Zeit! Die Bräune hält länger, und Ihre Haut wird es Ihnen danken. Lichtschutzfaktor (LF): in der ersten Woche LF 10, nach 1 Woche LF 10-8, nach 2 Wochen LF 8-5 Sie haben von Natur aus eine dunkle Haut, dunkles Haar und dunkle Augen?

Dann sind Sie ein - mediterraner Typ - (Hauttyp IV), der kaum Probleme mit der Sonne hat - vorausgesetzt, Sie halten sich an Ihre Eigenschutzzeit. Mit Sonnenschutzmittel kann Ihnen die gefährliche UV-Strahlung bis zu 4 Stunden täglich nichts anhaben. Eigenschutzzeit: 40 Minuten Tip: Auch wenn Sie noch keine schmerzhaften Erfahrungen gemacht haben: Weil die schützende Ozonschicht immer dünner wird, sollten Sie die intensive Mittagssonne meiden. Lichtschutzfaktor (LF): in der ersten Woche LF 6, nach 1 Woche LF 4, nach 2 Wochen LF 2